Die Studentische Vertretung der Technischen Universität München verzichtet auf die Durchführung der maiTUM 2020

Als Studierendenvertretung sehen wir es in erster Linie als unsere Verpflichtung an, die Bedingungen der Lehre an unserer Universität zu verbessern. Dies steht in starkem Kontrast zu einer mit der Durchführung der maiTUM 2020 einhergehenden Einschränkung im Lehrbetrieb. Weiterhin sehen wir negative Auswirkungen auf das öffentliche Bild unserer Universität und der Studentischen Vertretung, wenn die Lehre zugunsten einer Freizeitveranstaltung leiden würde.

Im Sommersemester werden in den beiden größten Hörsälen am Campus Garching wegen Bauarbeiten keine Vorlesungen stattfinden. Daher werden die betroffenen Lehrveranstaltungen in zwei Zelte auf dem Vorplatz der Fakultät für Maschinenwesen ausgelagert.

Durch die maiTUM 2020 sowie deren Aufbauarbeiten würde der Vorlesungsbetrieb in den Hörsaalzelten an drei bis fünf Tagen beeinträchtigt werden. Es würde zu zeitlicher und/oder örtlicher Verschiebung der Lehrveranstaltungen kommen, im schlechtesten Fall würden einzelne Lehrveranstaltungen entfallen müssen. Aufgrund der hohen Auslastung der Hörsäle am Campus Garching kann eine Kompensation der Ausfälle nicht garantiert werden.
In den betroffenen Hörsaal-, beziehungsweise Veranstaltungszelten, werden im geplanten Zeitraum vor allem Grundlagenvorlesungen mit engem Zeitplan stattfinden. Ein weiterer Ausfall zusätzlich zu den zahlreichen Feiertagen im Sommersemester wäre somit kaum zu verkraften. Diese Lehrveranstaltungen würden direkt unter der Durchführung der maiTUM 2020 leiden.

Alle Bemühungen, die Vorlesungen z.B. in den Audimax im Galileo zu verschieben, oder ein weiteres Zelt extra für die maiTUM aufzustellen, führten leider nicht zu einem finanziell oder organisatorisch tragbaren Ergebnis.

Eine Durchführung der maiTUM 2020 können wir aus diesen Gründen im Sinne der Studierenden nicht verantworten.


Auf der 298. Sitzung des Fachschaftenrates, dem Gremium aller Fachschaftsvertretungen der TUM, wurde der Antrag, die maiTUM 2020 nicht durchzuführen, mit 26 Fürstimmen, 5 Gegenstimmen und 7 Enthaltungen beschlossen.

Pressemitteilung als PDF